Hyundai Veloster: ein Coupé wie kein anderes

Anrisstext: 

Ab sofort gibt es sie, die Verbindung von Lifestyle mit praktischem Nutzen, einem attraktiven Design, einem sparsamen Motor und einem sehr fairen Preis. Hyundai lanciert in diesen Tagen in der Schweiz mit dem neuen Veloster ein Coupé, das mit drei Seitentüren (eine links, zwei rechts) schon von der Architektur her anders ist als alle andern. Das ist praktisch, wie so vieles anderes an diesem Coupé.

Der neue Veloster reiht sich nahtlos in den neuen Slogan von Hyundai ein. „New Thinking. New Possibilities“ steht unter anderem für den Mut, die konventionellen Bahnen zu verlassen. Einerseits zeigt sich dies beim Veloster in der neuen Anordnung der Türen. Das Coupé bietet auf der rechten Seite eine zweite Seitentür, um den Einstieg auf die Rücksitze zu erleichtern. Optisch ist diese Tür hingegen so gestaltet, dass der für ein Coupé typische Charakter vollständig erhalten bleibt.

Andererseits verfügt der Veloster mit einer Gesamtlänge von 4,22 m und einem Radstand von 2,65 m über die Dimensionen, die ihn zum handlichen kompakten Coupé in der City machen. Und auch beim Raum- und Platzangebot setzt der Veloster neue Massstäbe in seinem Segment. Der Kopfraum vorne liegt bei stattlichen 0,990 m, der Beinraum beträgt 1,114 m und auf Schulterhöhe sorgt eine Breite von 1,412 m für Komfort und Wohlbefinden im Fahrzeuginnern. Die Rücksitze sind getrennt abklappbar (60/40) und der Kofferraum des Vierplätzers fasst ein Volumen von 320 Litern, das sich bis auf 1015 Liter erweitern lässt.

Sicher, sparsam und preiswert

Seine Stärken beschränken sich aber nicht auf das Design und die hohe Alltags-tauglichkeit. Der 1.6 l GDi Benzinmotor mit Direkteinspritzung bietet 140 PS bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 5.9 l auf 100 km und CO2-Emissionen von 137 g/km (Schaltgetriebe). Zudem ist im Veloster erstmals bei Hyundai ein Doppelkupplungs-getriebe erhältlich, das die Annehmlichkeiten einer Automatik mit dem vorteilhafteren Verbrauch eines Schaltgetriebes verbindet.

In der Ausführung mit Schaltgetriebe verfügt der Veloster zudem serienmässig über die Start-Stopp-Automatik, dank der sich sowohl der Verbrauch als auch die Emissionen reduzieren lassen.

Die Sicherheit ist beim Veloster Teil der Serienausstattung. Dazu zählen unter anderem Front-, Seiten- und Vorhangairbags, ABS, Bremsassistent, Berganfahrhilfe HAC und ein neues ESP mit dem Vehicle Stability Management System (VSM).

Lifestyle und Premium-Ausstattung zum fairen Preis
Der ab sofort erhältliche Hyundai Veloster kostet in der bereits umfangreich ausgestatteten Basisversion 27'990.- Franken. Als Optionen sind das Doppelkupplungs-getriebe (1600.-), das grosse Panoramadach (1500.- in Kombination mit dem Luxury Paket) und die Metallicfarbe (650.-) erhältlich.
 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.