Ein Skoda für die Stadt: Citigo

Accroche: 

Volkswagen präsentiert den "UP" und kurz danach kommt Skoda mit em Citgo, erstaunlich oder nicht? Eigentlich nicht wirklich....

> Siebte Modellreihe erweitert das SKODA-Angebot im Kleinwagensegment
> Neuer SKODA Citigo kommt Ende 2011 auf den tschechischen Markt
> Markteinführung in Europa ab Frühsommer 2012
> Top-Sicherheitsausstattung, attraktives Design, sparsame Benzinmotoren

Mit dem 3,56-Meter-Auto erweitert der tschechische Hersteller sein Angebot im Kleinwagensegment (Segment A00). Der Citigo bietet maximalen Raum auf minimaler Fläche und Platz für vier Passagiere. Zum Marktstart rollt das Stadtauto als Dreitürer an, im Jahr 2012 gibt es den Citigo dann auch als Fünftürer.

Mit dem Citigo will SKODA neue Kundengruppen für die Marke gewinnen, für die es bislang kein Angebot im Kleinwagensegment gab.

Als Kernzielgruppen des Fahrzeugs sieht der Hersteller junge Fahrer genauso wie die sogenannten „Best Agers" und Familien mit Bedarf nach einem Zweit- oder Drittwagen. Menschen mit Kostenbewusstsein, einem hohen Anspruch an Qualität, Praktikabilität, Design und Sicherheit. Genau die Verbindung dieser Eigenschaften verkörpert der Citigo perfekt. Marktabhängig stehen bis zu vier Ausstattungsvarianten zur Wahl: Easy, Active, Ambition und Elegance.

Gemäss dem Motto „City Clever" ist das Fahrzeug ein echter Alleskönner für die City und mehr. Das Auto zeigt sich ebenso wendig wie übersichtlich. Gleichzeitig wartet das Fahrzeug mit Skoda typischen inneren Raumwerten auf. Bedingt durch den langen Radstand von 2,42 Meter können vier Personen auch längere Fahrten bequem und komfortabel geniessen. Das Kofferraumvolumen beträgt 251 Liter. Mit umgeklappter Rückbank wächst dieses Volumen auf 951 Liter.

Gross geschrieben wird im Citigo das Thema Sicherheit. Erstmals in einem SKODA kommt ein Kopf-Thorax-Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer zum Einsatz und sorgt zusammen mit weiteren Features für ein in dieser Klasse vorbildliches passives Sicherheitspaket. Die aktive Sicherheit wird durch den neuen aktiven Bremsassistenten „City Safe Drive" deutlich verbessert. Die optionale City-Notbremsfunktion wird automatisch bei Geschwindigkeiten von unter 30 km/h aktiv und registriert per Lasersensor die Gefahr eines drohenden Aufpralls. Abhängig von Tempo und Verkehrssituation kann der automatische Bremseinsatz die Schwere eines Aufpralls verringern oder diesen sogar ganz verhindern. Damit wird das Risiko von innerstädtischen Auffahrunfällen deutlich reduziert. Der Citigo ist zusammen mit dem Up! das bislang einzige Fahrzeug im Kleinwagen-Segment mit dieser Notbremsfunktion.

Zwei neue Dreizylinder-Benzinmotoren stehen zum Marktstart des Citigo zur Auswahl: beide Motoren verfügen über einen Hubraum von 1,0 Liter und leisten 44 kW/60 PS bzw. 55 kW/75 PS. Motoren und Getriebe sind auf optimale Treibstoffeffizienz in der Stadt und im städtischen Umfeld ausgelegt. Bereits im Kurzstreckenverkehr erreichen sie schnell ihre Betriebstemperatur und arbeiten äusserst wirtschaftlich. In der sparsamsten Variante Green tec liegt der durchschnittliche Verbrauch bei 4,2 l/100 km bzw. 4,3/100 km. Die Emissionen betragen 97 bzw. 99 g/km CO2. Verbrauch und Emissionen betragen beim 44 kW-Motor 4,5 l/100 km oder 105 g/km CO2. Der 55 kW-Motor verbraucht 4,7 l/100 km und emittiert 108 g/km CO2.

Preise sind noch nicht bekannt.
 

Commentaires

Publier un nouveau commentaire

Le contenu de ce champ sera maintenu privé et ne sera pas affiché publiquement.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.