Toyota lanciert die 3. Generation des Yaris

Accroche: 
Der europäische Topseller von Toyota will mit mehr Innenraum, Elektronik und frechem Design punkten. Sparsame Motoren, hohe Verarbeitungsqualität und vielseitige Multimedia-Eigenschaften zeichnen die dritte Yaris Generation aus.
Der europäische Topseller von Toyota will mit mehr Innenraum, Elektronik und frechem Design punkten. Sparsame Motoren, hohe Verarbeitungsqualität und vielseitige Multimedia-Eigenschaften zeichnen die dritte Yaris Generation aus.

„Pokémon Piccolo Genius in der Goshi Phase“ würde jetzt aus der Spielkonsole mit einer wohlklingenden Melodie ertönen. Nach dem Augenschein vor Ort im Werk Valenciennes trifft diese Aussage ziemlich gut zu. Der Piccolo Genius, Kosename für den Yaris, hat nämlich wie die Pokemon Figuren ein frisches und freches Design. Mit seiner Front, die als prägendes Element ein Chromverzierung in Form eines Lächelns trägt, wird der neue Kleinwagen sicher auffallen. Die berührungsgesteuerten Multimediasysteme Touch und Touch & Go verfügen über zahlreiche Funktionen und integrieren in der Topversion Touch & Go sogar mobile Internet inkl. Google Search. Auch nützliche Funktionen, wie die Anzeige der Tankstelle mit dem günstigsten Preis oder Parkhäuser mit freien Plätzen, können genutzt werden. Und neben den üblichen Routen-Modi „schnellster“ oder „kürzester“ Weg ist auch die Berechnung und Anzeige des „umweltfreundlichsten“ Weg möglich. Die Goshi Phase bezeichnet die Produktionseinrichtung für den Yaris der dritten Generation. Die neuen Werkzeuge sind bereit, die Prozesse eingerichtet und die Schulung des Personals in vollem Gange. Die ersten Modelle, ein weisser 3-türiger linksgesteuerter und ein schwarzer 3-türiger rechtgesteuerter Yaris rollten am Mittwoch, 13. Juli nach 14-stündiger Produktionszeit, vom Stanzen der Stahlteile bis zur Qualitätsendabnahme, aus der Halle. Pro Tag werden rund 250 Tonnen Stahl verarbeitet. Die Produktion wird laufend auf die Maximalkapazität von 790 Autos pro Tag aufgefahren.

Der Yaris ist eigentlich ein Franco-Japaner. Von Beginn weg im französischen Werk Valenciennes entwickelt und produziert wird auch die dritte Generation die Yaris-Erfolgsgeschichte weiterführen.  Der Yaris erhielt über die Jahre hinweg zahlreiche Auszeichnungen verliehen, wie beispielsweise 2000 „Auto des Jahres“ oder „NCAP Best B-Class“.

In der Schweiz wird der neue Yaris im vierten Quartal lanciert und gemäss ersten Informationen des Importeurs in vier Ausstattungsvarianten mit Benzin- und Dieselmotoren verfügbar sein. Das am Salon Genf gezeigt Yaris Hybrid Concept findet nächsten Sommer den Weg in Showrooms und auf die Strasse.
 

Commentaires

Publier un nouveau commentaire

Le contenu de ce champ sera maintenu privé et ne sera pas affiché publiquement.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.